fbpx

lebenig Sein – körperlich Sein

Praxis für körperorientierte Psychologie

 
I.B.T.® – Integrative Bindungsorientierte Traumatherapie

Die I.B.T.® Integrative Bindungsorientierte Traumatherapie ist eine Methode zur Traumaintegration bei Säuglingen, Kleinkindern und Vorschulkindern. Anders als bei anderen Therapiemethoden wird sowohl mit den Bezugspersonen als auch mit den Kindern traumaintegrativ gearbeitet.

Die I.B.T.® ist eine integrative Therapiemethode der Traumaintegration. Sie beinhaltet Elemente aus der Tiefenpsychologie, der Verhaltenstherapie und der körperorientierten Arbeit, der bindungsbasierten Psychotherapie und der speziellen Psychotraumotologie für Kinder und Jugendliche.

In der I.B.T.® wird an drei Aspekten gearbeitet, die sich wiederum gegenseitig bedingen. In einem ersten Schritt werden sowohl die Belastungen als auch die Ressourcen der Bezugspersonen in Bezug auf das Trauma des Kindes aufgearbeitet. In einer zweiten Phase wird an der Beziehung bzw. Bindung zwischen den Bezugspersonen und dem Kind gearbeitet. Anschließend werden die traumatischen Belastungen des Kindes mithilfe der bilateralen Stimulierung integriert.

Mögliche traumatisierende Ereignisse für Säuglinge und Kleinkinder
schwierige Schwangerschaft
Geburtskomplikationen
Krankenhausaufenthalt
Operationen & schmerzhafte medizinische Behandlunge
Vernachlässigung
körperliche & emotionale Misshandlungen
sexuelle Übergriffe etc.

Mögliche Symptome einer Traumatisierung

Regulationsstörungen
Schlafstörungen
erhöhte Schreckhaftigkeit
panisches Weinen
Trennungsängste
plötzliches „Wegtreten“

 
 
Mag.a Mercedes Stampfer
Klinische und Gesundheitspsychologin
0043 699 81204091
mercedes.stampfer@gmail.com

Datenschutz / Impressum

Copyright 2019